PHOENIX – Armageddon – Die längste Nacht

PHOENIX – Armageddon – Die längste Nacht.

Eine wahnsinnig spannende Dokumentation über das Szenario, das bei einem Asteroideneinschlag eintreten würde. Nein, gemütlich wird das nicht.

Die für mich beeindruckendste Information bestand allerdings in einem Nebenaspekt anlässlich der Überlegung der Wissenschaftler, welche Organsimen in den extrem klimatischen Bedingungen nach dem Einschlag am überlebensfähigsten sind. Zur Sprache kam dabei der Waldfrosch, der über die Fähigkeit verfügt, bis zu acht Monate lang vollständig eingefroren zu überleben! Diese außergewöhnliche Tatsache verdankt er dem Umstand, dass sein Organismus imstande ist, ein körpereigenes Frostschutzmittel aus Glukose und Harnstoff auszuschütten, was außerdem dazu führt, dass die sich bildenden Eiskristalle vorwiegend außerhalb von Körperzellen gebildet werden, so dass es – anders als beispielsweise beim Menschen – zu keiner Zellschädigung kommt, was dem Frosch das unbeschadete Auftauen ermöglicht. Während der Phase des Eingefrorenseins stehen Herz und Blutkreislauf des Tieres vollständig still, es zeigt also in diesem Zeitraum tatsächlich über keinerlei Lebensfunktionen!

Erkenntnisse aus diesem Bereich macht sich offenbar auch die Kryonik zunutze, wenngleich mit bislang unvermeidbarer Schädigung des Zellmaterials im konservierten Organismus oder Organ.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: